JFV Königsland.png

Unsere Geschichte 

JFV Königsland.png

Die Gründung und Entwicklung des JFV Königsland

 Der JFV Königsland wurde am 25.04.2013 als Zusammenschluss der Stammvereine TSG Wolfstein-Roßbach, SV Einöllen, SV Lauterecken, TuS Jettenbach, SG Eßweiler-Rothselberg und SV Kaulbach-Kreimbach gegründet. Die demografische Entwicklung, das veränderte Freizeitverhalten der Kinder und Jugendlichen und die Fülle an alternativen Angeboten hatten die Verantwortungsträger der Stammvereine dazu veranlasst, diesen Schritt zu wagen, um die Kräfte im nördlichen Teil des Fußballkreises Kusel/Kaiserslautern zu bündeln. So setzte sich der JFV das Ziel, den schweren Spagat zwischen leistungs- und breitensportorientiertem Fußball zu meistern, um schließlich den Stammvereinen möglichst gut ausgebildete, sich mit ihrem Verein identifizierende Spieler übergeben zu können. Außer der sportlichen Ausbildung junger Menschen steht für die Stammvereine jedoch auch die menschliche Entwicklung im Fokus. Nachdem im Jahr 2018 der SV Lauterecken den JFV verlassen hatte, schlossen sich im Sommer 2022 mit dem VfR Hundheim-Offenbach und der SpVgg Glanbrücken dem JFV zwei weitere Vereine an. Neben der räumlichen Ausdehnung wurde auch das Angebot erweitert, indem der JFV eine Kooperation mit der Fußballschule Michael Jung einging, um durch gezieltes Fördertraining die Qualität der fußballerischen Ausbildung weiter zu verbessern.